Keine Seminare mehr.

Ich hatte am Wochenende ein Seminar in Rocksdorf – das Erste während Corona – und hatte mir im Vorfeld allerhand Gedanken gemacht, wie ich das halbwegs safe durchziehen kann. Große Tische, Essen im Freien, Abstand, Masken, Desinfektionsmittel, also alles, was man da so in einem Hygienekonzept brauchen könnte.

Es ist nicht sinnvoll durchzuhalten.

Gerade die Aerosole in geschlossenen Räumen wie einem Fotostudio machen die ganze Sache extrem schwierig. Man kann nicht beliebig Fenster öffnen, weil da eben außer Luft auch Licht und im Zweifel Regen und Wind reinkommt.

Ich werde nun also in Corona-Zeiten keine Seminare mehr anbieten. Der augenblickliche Lockerungsirrsinn wird uns mit voller Wucht in der zweiten Welle treffen und ich halte es für ziemlich albern, Kunden Dinge anzubieten, die ich dann nicht liefern kann – nur damit ich dann das Geld rücküberweise.

Ich habe noch ein paar Kurse, bei denen sich jeweils nur eine Person angemeldet hat, die werde ich machen . Das halte ich derzeit sowohl für rechtlich als auch gesundheitlich verantwortbar – soweit sich die Lage nicht verschlechtert. Das ist dann zwar betriebswirtschaftlicher Irrsinn, aber ich kann dem Kunden derzeit eben keine verlässliche Alternative bieten. Neuanmeldungen nehme ich aber im Augenblick nicht entgegen.

Ich bin am Konzipieren einer Online-Alternative, aber ich bin mit keiner meiner bisherigen Konzepte glücklich. Das wird noch etwas dauern.

7 Replies to “Keine Seminare mehr.”

  1. Das ist schon richtig traurig mit dem „Scheiß“ Virus!

    Falls die zweite Welle kommt, biete ich an einen Kurs für 2021, 2022, … zu buchen.
    Das Geld kann dann sehr gerne dieses Jahr ausgegeben werden. Der Kurs findet dann halt irgend wann statt.
    Das ist dann ein Durchhaltevorschuß zum Überleben des Rocksdorfer Seminartraumes.

    LG Andreas

    1. Ich habe einen großen Vorteil: Diese Seminare sind für mich eine wirtschaftliche “Nullnummer”. Wenn ich keine Seminare abhalte, verliere ich kein Geld. Ich bin keine “Fotoschule” deren Existenz auf dem Spiel steht, wenn keine Kurse abgehalten werden. Ich mache das, weil es mir Spaß macht, Leuten Dinge beizubringen – nicht weil ich damit Geld verdiene – was ich definitiv nicht tue. Mein Stundenlohn liegt da bei 8,50 Euro brutto. Und davon muss ich die laufenden Kosten des Hauses bezahlen….

  2. Hallo Reinhard,
    zu meinem 70. Geburtstag wollte ich mir ja im Herbst-Winter wieder einen Kurs/Seminar bei dir gönnen. Wird wohl in diesem Jahr leider nichts mehr draus. Sag bitte Bescheid wann du wieder ein Seminar anbieten kannst. Wird dann sofort gebucht.

    HG Jürgen

  3. @Reinhard,
    @Alle,

    Kommt emotional, Gesundheitlich und Wirtschaftlich alle gut durch diese Zeit.
    Jeder hat für die Zeit danach seine Wünsche.
    So mancher stellt sich mit seiner Lebenseinstellung neu auf.
    Bleibt gesund.
    HG
    Wolfgang

  4. Schade. Ich habe das genannte und auch frühere Seminare sehr genossen. Obwohl wir fast alle zur Risikogruppe gehören, halte ich das Risiko auf der Fahrt Schaden zu erleiden für größer, als sich auf einem so kleinen Seminar eine schwere Coronainfektion einzuhandeln. Natürlich ist es nicht Null. Risikobewertung ist immer individuell, und wir neigen dazu, neue Risiken über- und alte Risiken unterzubewerten.
    Ich freue mich jedenfalls auf weitere anstrengende und intensive Wochenenden in Rocksdorf, wenn dieser M… vorüber ist.
    LG
    Volker

  5. Wirklich schade – ich kann mich nur Volkers Meinung anschließen. Auch ich war in Rocksdorf zum besagten Seminar, habe mich sehr wohlgefühlt, Reinhard hat sehr dafür gesorgt, dass möglichst viel “Sicherheit” gewährleistet war … und ich habe ein rundherum gelungenes Wochenende genossen!
    Ich kann mich nur der Aussage von Volker anschließen: Die Fahrt und der Alltag zuhause birgt vermutlich die gleichen Risiken und ich freue mich auf hoffentlich bald eintretende “Normalität” unter vielleicht neuen Bedingungen.

    Das Konzept und die Idee von Rocksdorf 18 wird auch diesen M…. überstehen, darauf hoffe ich und bin ganz sicher, dass das gelingt.

    Herzliche Grüße
    Alfred

    1. Ich kann die Meinung meine beiden Vorrednern nur bestätigen. Ich war der dritte Teilnehmer in diesem Seminar und vollauf zufrieden. Jedes Seminar war eine Bereicherung für mich. Insbesondere die letzten beiden, weiterführenden. Ich hatte immer das Gefühl in einem tollen Team zu sein. Dazu noch die stimmungsvolle Unterkunft, das sehr gute Essen und das Studio der unbegrenzten Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.