Seit etwa einer Woche spielt jeden Abend ein einsamer Trompeter auf dem Kirchturm an der alten Türmerstube. Jazz und Kirchenlieder. Eine der Aktionen, die von mir aus auch nach der Krise Bestand haben könnten. Denn was es derzeit natürlich auch nicht gibt, ist Chormusik. Auch wenn ich mit Religion nichts am Hut habe, finde ich Musik in Kirchen klasse. Vor etwa 20 Jahren habe ich mich mal mit dem lokalen Kirchenchor hingesetzt und ein paar Stücke aufgenommen. Mit einem selbergebauten Mischpult und einem Vierspurtapedeck. Das hier ist dabei unter anderem rausgekommen: Bewahre uns Gott.

Es passt irgendwie. Und wenn man schon keine Livemusik im Gottesdienst haben kann, denn es gibt ja weder Livemusik noch Gottesdienst, vielleicht ist das hier ja was. Live in der Kirche in Pyrbaum, Oberpfalz. Aufgenommen April/Mai 2000.

Kann man ja anhören, nachdem man sich einen Gottesdienst in Hamburg reingezogen hat, den Martin aufzeichnet.

Denn auch wenn Oberpfälzer Moosbüffel und Hamburger Fischköpfe unterschiedlicher nicht sein könnten – vor Gott und dem Virus sind wir alle gleich.

Frohe Ostern!

One Reply to “Corona-Ostern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.