Kategorie: Pen-and-tell

Bildergeschichte I

Seit einiger Zeit ist auf den Blogs Sauere-Gurkenzeit. Die Gerüchteküche ist ruhig, die E-M5III auf dem Markt, die ersten Videos mit „den besten Einstellungen für die E-M5III“ sind draußen. (Sorry Leute, ich habe zwar ein Grundeinstellungskapitel in jedem meiner Kamerabücher drin, aber da geht’s darum, Rauschunterdrückung auszuschalten, oder den Dateiname […]

Alte PEN: E-P1

Sie wurde am 15.6.2009 bei einem Mordsevent in Berlin vorgestellt. Alle Journalisten wurden ins Ritz Carlton eingeladen – die grünweiße Banderole mit dem Willkommensgruß, die über die Betten gelegt wurde, hängt heute noch an meiner Pinwand. Dresscode war 50ties und ich bin tatsächlich mit nem Original-Ledermantel aus der Zeit angerückt […]

Neue PEN: E-PL10

Die beste L-PEN aller Zeiten. Jo. Die E-PL9 war eine anständige Kamera, aber durch den unausgegorenen AP-Modus sorgte sie für graue Haare. Aber in Tokio hat man offensichtlich zugehört. Die E-PL10 hat jetzt ein paar kleine Dinge, die sie wieder zu nem echten Tipp machen: 4K mit Einzelbildextraktion. Elektronischen Verschluss […]

Luminar – das Ende der Geschichte

Skylum ist bei Luminar mit einem genialen Marketingkonzept angetreten, bei dem sie über Influencer mit immensen Umsatzbeteiligungen innerhalb kürzester Zeit eine ungeheuere Marktdurchdringung erreicht haben. Respekt. Die Traute muss man haben. Denn was sie verkauft haben, war im Endeffekt ein halbseidener, langsamer RAW-Entwickler mit ein paar quietschbunten Presets. Das Argument […]