Reloaded bei der Classic Rock Night 2018

Seit ein paar Jahren mache ich ja für das Concertbüro Franken die Doku des Classic Rock Festivals in Pyras. Und traditionsmäßig nehme ich dafür immer Leute mit, die sowas noch nie gemacht haben. Die werden von mir am Tag vorher in das Thema Video mit Systemkameras eingeführt und beim „Warm-Up“ am Campingplatz gibt’s dann den ersten „Echt-Einsatz“, damit wir die Zusammenarbeit in der Gruppe trainieren können. Dieses Mal hat es wieder Reloaded erwischt, die kannten uns schon vom letzten Mal – und jetzt habe ich es endlich geschafft, das Video fertig zu schneiden.

Diesmal habe ich einen Olympus LS-P2 auf einem Gorilla-Pod vor die Bühne gestellt, um den Ton aufzunehmen. Es ist also PA-Ton, stellenweise wäre mir der Gesang etwas zu leise gewesen, aber ich denke, man kann damit leben.

 

Dieses Mal war es wieder einerseits brutal heiß – aber andererseits hat es auch wie aus Eimern geschüttet. Was natürlich mit den Olys kein Problem war.

Wer Lust hat, beim nächsten Mal dabei zu sein, kann ja den Newsletter vom Shop abonnieren, wenn es wieder einen Videokurs in Pyras gibt, wird das über den Newsletter bekanntgegeben.

Ach ja: das Foto stammt von Leander Herr – Fotos sind von dem Event Mangelware. Wenn wir die Kamera in der Hand hatten, standen die immer auf „Video“.

7 Replies to “Reloaded bei der Classic Rock Night 2018”

    1. …Ja tut uns leid, dass die Höhen etwas dünn waren, aber leider hat bei den hohen Temperaturen an diesen Tag die zweite endstufe und der splitter schlapp gemacht….aber? ??

      Gruss

      Ralf 》Reloaded

  1. Mit Video drehen hab ich es ja nicht so, aber es schaut gut aus aus was mit den Olys so geht. Davon ab mag ich Rock Musik. Und mit dem Sound, nun ja ich hab da oft auch schon schlimmeres erlebt, da hat man nicht ein Wort von dem verstanden was gesungen wurde. Also so gesehen, ist der Sound für mich OK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.