Neues Kursprogramm 2018/19

Schneewittchen in blond….

Kerzenlicht-Shoots sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Kurse geworden. Es ist einfach faszinierend, was man mit drei Kerzen an Beleuchtung anstellen kann. Dazu das Ambiente in Rocksdorf- und die Wow-Bilder sind fast garantiert.

In den letzten zwei Jahren habe ich immer versucht, so viel in einen Kurs zu packen, wie es irgend geht. Value for money und so. Druckbetankung. Entsprechend habe ich an so einem Wochenende nicht mehr als sieben Stunden Schlaf bekommen und war Sonntag mittag auf dem Zahnfleisch. Natürlich kann man nicht in 48 Stunden alles erklären, was es zum Thema Fotografie zu sagen gibt – das heißt, wenn man schnell genug redet geht schon allerhand, aber irgendwann sind einfach die Aufnahmekapazitäten erschöpft.

Das Bild stammt von Hartmut – es ging um C-AF mit dem internen Fokusbegrenzer der E-M1II. Moni und ich haben da ein Fußballmatch simuliert und sie hat mich locker über den Fuß springen lassen….  Die Kurse gehen eben an die Grenze….

Also habe ich  mich hingesetzt und die ganzen Kurse neu konzipiert. Etwas entzerrt und dafür stärker aufs Thema konzentriert. Neu ist ein Basic-Kurs, der noch gar nicht tief in die Technik einsteigt, sondern sich vor allem um das Fotografieren an sich kümmert. Bildgestaltung und Einflussmöglichkeiten durch den Fotografen.  Klar, ganz ohne Technik geht’s nicht, aber man kann ja auch mal die verschiedenen Menüs der Kamera in Frieden lassen und trotzdem fotografieren.

Auch das Bild ist von Hartmut, ich stehe da im Allgemeinen am Wassereimer und kann nicht mitknipsen. Und damit das klar ist: das ist warmes Wasser. Thema: ProCapture mit der E-M1II.

Wer sich für das Kursprogramm und mein Seminarhaus und Studio interessiert: Hier gibt’s die kompletten Unterlagen.

Gebucht werden die Kurse hier. 

So ein Sonnenuntergang ist natürlich nicht im Preis inbegriffen. Der ist ein Goodie – manchmal klappt’s. Manchmal nicht. Manchmal geht auch Milchstraße. Manchmal Nebel und Schneesturm. Kommt halt drauf an. Langweilig war’s auf jeden Fall nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.