FW-Update 1.3 für OM-1

Seit heute gibt es eine neue Firmware für die OM-1. Offiziell sind der C-AF beim Bilder knipsen und der C-AF bei Video verbessert worden. Und die Stabilität von anderen Funktionen.

Darunter ist ein Bug in der Netzwerkintegration, der von einem Angreifer ausgenutzt werden hätte können. Es ist also wichtig, das Update möglichst schnell zu machen.

Die Verbesserung des C-AF ist kaum merkbar. Weder im Video noch bei Einzelbildern sind bedeutende Verbesserungen festzustellen.

11 Replies to “FW-Update 1.3 für OM-1”

  1. Die Release Notes zu der neuen FW sind an Armseligkeit kaum zu überbieten. Das macht jeder Hobby-Programmierer besser. In den Foren weltweit haben die OM-1 Nutzer mit der Schnitzeljagd begonnen, um zusammenzutragen, welche bekannten Bugs nicht mehr auftreten. Es gibt ein neues Video von Peter Forsgard, welches zu den C-AF Verbesserungen Unterpunkte auflistet, und so zumindest die Hoffnung nährt, es könnte mehr drin sein, als du es hier beschreibst. Vielleicht sind diese Verbesserungen ja auch nicht trivial zu überprüfen. Nicht jeder hat einen Eisvogel am Gartenteich, der beim Abflug schneller ist als die jetzige FW den Schärfebereich per C-AF und ProCapture verstellen kann 🙂

  2. Er hat auch nur die Release-Notes von Europa gekriegt. Ich habe die Sachen schon getestet (Peter noch nicht) und die Verbesserungen sind eher überschaubar. Der C-AF bei Video mit Gesichtserkennung ist noch weit weg von wirklich brauchbar, der C-AF ohne Gesichtserkennung geht so, wenn man sich sehr langsam bewegt. Da beschränken sich die Verbesserungen auf Kleinigkeiten, die bei speziellen Situationen auftauchen.
    Ich werde jetzt auch mal meine Buglist abarbeiten, ob sie außer dem Netzwerkbug noch was anderes geändert haben.

    Done.

    Die komplette Bugliste, die ich habe, ist noch aktuell. Da ist nirgendwo was dran gemacht worden.

    1. Ob sie auch den Bug gefixt haben, dass man AE-BKT nicht kombinieren kann mit der Auslöseverzögerung von 12 Sekunden, wäre für mich interessant.
      Nils Häussler schrieb mir, dass das von vielen Usern schon bemängelt worden wäre und sie es nach Japan durchgegeben haben. Ich kann das ja nach dem Update checken…
      Klaus

  3. Das Update hat dieses Mal auch aus der Android-App heraus ohne Probleme funktioniert, einschließlich Wiederherstellung der Einstellungen. Das ist doch schon mal ein kleiner Fortschritt.

  4. Nur weil sogar hier reklamiert wird: Ich entwickle auch Software, etwas anders, nämlich für Maschinen (SPS).

    Wenn ich was in Entwicklung hab, das halbfertig ist, aber im Zuge der Entwicklung einen wichtigen Bug entdeckt habe, dann schau ich, dass der ASAP gefixt wird.

    Etwas umständlich für den Kunden wenns zu viele Zwischenschritte gibt, aber ich denke das macht Olympus so weit doch super, nicht? Wenn überhaupt, dann könnt ihr am Marketing rummäkeln, dass das noch etwas klarer erklären könnte, bzw. die Erwartungen erst hoch schrauben sollte wenn konkret was grosses kommt …

    Ich bin überzeugt, der Rest kommt dann schon 😉

    1. Ich habe den nichtssagenden Informationsgehalt der Release Notes bemängelt, und dazu stehe ich. Genauso gut hätten sie drei Einzelpunkte zusammenfassen können als “performance und stability improvements”. Ich habe ein ganzes Berufsleben lang mit SW zu tun gehabt (u.a Vermittlungstechnik, Automotive), ich glaube ich weiß wovon ich spreche 🙂

      1. Bitte locker durch die Hose atmen. Die Release-Notes sind traditionell a)unvollständig und b)nichtssagend. Das war immer so. Das zu kritisieren ist völlig korrekt.
        Dieses Update war dringend notwendig, weil es dabei um ein Sicherheitsproblem ging. (Ein Safety-Fix) Und hier hat Andy recht: das hat Prio 1. Die C-AF-Verbesserungen sind nur der Lack, der da drauf ist, damit es nicht so auffällt. Für die ganzen Community-Bugfixes und Funktionserweiterungen müssen wir noch warten.

  5. Du hast recht – du hast ja wirklich nur die Release Notes kritisiert 😉

    Hat mich irgendwie getriggert – grad nochmals was zum drüber Nachdenken…

    Wobei so richtig gestresst sind wohl weder du noch ich – aber das Problem ist dass man den Puls des Schreiberlings an dessen Zeilen nicht ansieht.

    In diesem Sinne viel Spass bei der Fotografie, hoffentlich bald auch mit neuen Features!

  6. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was ich davon halten soll. Mein Vertrauen schwindet immer mehr und wird von dem schlechten Gefühl verdrängt, das mir von Anfang an eingeflüstert hat, dass die Olympus Kameras wohl den Weg der Sony Vaios gehen werden.

    Aktuell scheint es, als ob man vom Umgang mit der Community und den Bedürfnissen der Fotgrafen rein gar nichts versteht, man nicht das Geld in die Hand nehmen will, um die Produkte wirklich kompetitiv zu machen und ob man noch die richtigen Leute zur Hand hat ist auch eine große Frage.

    Man kann nur hoffen, dass sich mit einem baldigen Update mehr tut und vor allem, dass die Hardware (z.B. der Prozessor) überhaupt in der Lage ist, einen AF auf Mitbewerbsniveau zu bieten.

    Aktuell überwiegt bei mir ehrlich gesagt der Frust ganz massiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *