Ich bin ja gerade am Kamera kennenlernen. Für das neue Buch. Auch aus diesem Grund ist es hier etwas ruhiger im Augenblick. Wenn man den ganzen Tag draußen ist und knipst, solange Licht da ist, ist die Ruhe zum Bloggen etwas rar. Und nebenher muss ich ja auch am Buch weiterschreiben.

Was mir auffällt ist, dass die Kamera bei hellem Licht und starken Kontrasten unglaublich schnell und genau fokussiert. Sowohl C-AF als auch S-AF. Hier:

Mit dem 100-400. Das war das erste Bild in der Serie, da habe ich noch dutzendweise davon.

Und natürlich Vögel. Ohne Ende.

Im Wasser. Oder auch im Flug allein:

Oder auch zu zweit:

Solange man Licht im Bild hat, ist die Trefferquote phänomenal, die unscharfen Bilder sind eher die Ausnahme.

Sobald es aber diesig wird, oder Gegenlicht den Kontrast im Objektiv zusammenbrechen lässt, bricht auch die Erkennungsrate ein. Da wird ein Gesicht im Profil definitiv als Vogel erkannt – und sogar korrekt darauf scharf gestellt. Andererseits wird ein Entenbürzel als Vogel erkannt und scharf gestellt, sobald die Ente wieder aufgetaucht ist, fährt die Kamera dann aus dem Fokus.

Aber das erklärt mir jetzt die unterschiedlichen Erfahrungsberichte über die Kamera. Die einen sagen “Phänomenal” – weil sie perfektes Licht aus der richtigen Richtung hatten. Die anderen sagen “Das geht aber noch weit besser” – weil der Kontrast bei Ihnen in die Knie ging.

Da bleibt mir noch allerhand zu tun um herauszufinden, unter welchen Bedingungen welche Ergebnisse möglich sind. Auf jeden Fall ist Lichtstärke King.

Ach ja, das Titelbild ist aus einer XZ-1…..

5 Replies to “Ommmmmmm”

  1. Hoffentlich musstest du nicht viele Jahre warten bis zum nächsten Ommmm-Bild. Die XZ-1 ist doch schon ganz schön lange her. Wenn damit das aktuellste Entspannungsfoto gemacht wurde, ist es dir zu wünschen, dass bald eine neue Variante erfolgt. Da zur OM-1 immer nur von der Trefferquote bei schnellen Motiven die Rede ist, kann sie bei ruhigen Fotos wie dem Titelbild wohl weniger punkten. Oder wären damit die Lichter auf den Beinen besser durchzeichnet?

    Wie steht es mit der Fotoqualität bei ruhigen Motiven? Ist die OM-1 bei gutem Licht sichtbar besser als die bisherigen Kameras?

    1. Das Foto ist – natürlich – aktuell. Ich habe die Kritik an dem Foto an den “Creator” weitergegeben und wir werden an einer verbesserten Version arbeiten…. 😀

  2. Ich bin sehr gespannt auf dein Buch!
    Magst du schon verraten, ob du den Stabi am 100-400 ein oder ausgeschaltet hast (also am Objektiv)?
    Ich hatte am So eine Serie mit BIF und den Objektiv-Stabi auf AUS – kein einziges brauchbares Foto dabei. Allerdings hatte ich auch den 2-fachen Konverter drauf.
    Ein paar Tage vorher mit dem 40-150 Pro 2.8 (ohne Konverter) hatte ich sehr gute Ergebnisse….

    1. Der Objektiv-Stabi war auf Ein.
      Das mit dem zweifach-Konverter….. da bin ich eher skeptisch. 100-400 mit Konverter verwende ich schon wegen der Lichtstärke nicht. 6,3 ist eh schon heftig. Und mit Konverter liegt man da bei Blende 13. Muss eher nicht….

  3. Also bei mir wurden schon Gesichter, bzw. Personen auch bei gutem Licht (in der Sonne) zuverlässig als Vogel erkannt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.