Das E-System. Weit voraus.

Diesmal geht es um Dinge, die es bei Olympus schon lange gab. Und wir reden hier gar nicht über ProCapture, was wir schon bei der RS hatten.

Die E-330 zum Beispiel: Die konnte Hilfslinien für Passbilder einblenden.

Die E-5 konnte Mehrfachbelichtungen bis zu vier Bilder machen.

Die E-500 und E-330 konnten Fokus-Bracketing mit bis zu sieben Bildern mit jeweils entweder einem oder zwei Steps.

Fokus-Bracketing anno 2006

Die E-1 konnte die Sättigung der Bilder in mehreren Stufen einstellen. Und nicht nur Neutral oder Vivid oder Muted.

Die ganzen E-System-Kameras konnten per IR-Fernauslöser ausgelöst werden. Der ist teilweise sogar mitgeliefert worden

Die Leitzahlen der eingebauten Blitze lagen bei bis zu 13. (Damals beschwerten sich Forenten, dass die E-3 einen Aufklappblitz habe, das sei nicht professionell……) (sorry Jungs, wer jemals vor Ort beim Termin ist, das Interview ist fertig und jetzt muss das Foto gemacht werden und dann streikt der Systemblitz, der ist heilfroh für die Aufklappfunzel.)

E-5 mit 300mm f/2,8

Und ja, im E-System gab’s auch tolle Objektive. Ein preiswertes 40-150 3,5- 4,5. Ein hervorragendes 50-200 2,8-3,5. Ein 14-35 2,0. Ein 35-100 2,0. Ein 90-250 2,8. Ein 300 2,8. Für das 12-60 2,8-4,0 hat ja Panasonic wenigstens nen Ersatz in MFT gebracht. Das 11-22. 2,8-3,5. Nein, das 8-25 4,0 ist da kein Ersatz. Ich fotografiere mit 11mm 2,8 gerne Startrails. Und da ist es ein Unterschied ob 2,8 oder 4,0. Das 14-54 2,8-3,5. Das 12-40 ist zwar am kurzen Ende besser, aber wenn man für die Zeitung arbeitet, sind die 40mm am langen Ende dauernd zu kurz. Und die 12mm braucht man da eher selten.

Das 70-300 mit der Makrofähigkeit. Das 150 f/2.

Und nicht zu vergessen das 150mm f/2,8 Makro von Sigma. Und das legendäre Bigma 50-500 oder das Sigmonster 300-800.

Das Sigmonster

Hach, die guten alten Zeiten….

Und nein, es ist kein IMX470 oder IMX472. Es ist bisher weder Datenblatt noch genaue Typenbezeichnung des neuen Sensors veröffentlicht worden. Niemand, außer denen, die das Ding produzieren, hat die Specs. Das einzige, was die haben, sind brutale NDAs.

15 Replies to “Das E-System. Weit voraus.”

  1. Och es ist doch Wumpe ob IMX 472 oder so. Es geht um die 120 FPS die dieser Sensor bietet. Solang der neue Sensor in der selben Geschwindigkeitsliga arbeitet ist alles in Butter sozusagen. Mehr ist natürlich noch besser 😉

    Aber die E1 ist einfach ein tolle Kamera! Hab meine noch immer samt Griff und 14-54.

    B

      1. Äh.. ist mir nur recht wenn es noch schneller als BSI Stacked wird. Was vor alle ich will von der WOW ist CAF und EyeAF auf Augenhöhe . Der Rest kann sogar wie bei der X sein..

        B

  2. Hallo Reinhard,
    meine erste digitale Oly war die 5060cw, 5MP, aber super jpegs. Und was habe ich den IR-Fernauslöser geliebt.
    Nach 410 kam die 520 und Dein gebundenes Buch, welches ich noch heute besitze. Aber an Focus-Bracketing kann ich
    mich nicht erinnern. Gab es das nur bei der 500? HG Helmut

    1. Ja, gab es nur bei der E-500 und der E-330. Ist offensichtlich damals niemandem aufgefallen – nicht mal mir. Und dann haben sie es wieder eingestampft….

  3. ja dann bestimmt auch kein IMX 471 oder 473 … aber hergestellt wird er wahrscheinlich bei derselben Gesellschaft?

    Ich fasse zusammen:

    https://pen-and-tell.de/2022/02/folyfos-fact-check/
    Zitat: ” Die Entwicklung für den Sensor in der neuen Kamera begann kurz nachdem die erste E-M1 mit dem Panasonic-Sensor rauskam. Und ja – Olympus hat eine eigene Sensorentwicklung. War ja hier schon mal ein Thema.”

    Kommentar: https://pen-and-tell.de/2022/02/folyfos-fact-check/#comment-10198
    sinngemäss die Aussage:
    1. Management trifft Entscheidung für eine eigene Entwicklung (Sensor!)
    2. es wird Geld zur Verfügung gestellt
    3. es folgt eine Auftragserteilung an einige Wissenschaftler
    4. es werden die notwendigen Ressourcen formuliert und bereitgestellt
    5. es werden Informationen geteilt und eingeholt
    6. es werden Prototypen gebaut
    7. wenn diese funktionieren, wird an der Performance gefeilt
    8. wenn der Sensor steht, muss noch die passende Kamera darum herum gebaut werden

    Also, wenn Du mit dem Kommentar Olympus (noch vor dem Verkauf der Imaging Sparte) gemeint hast, dann sprichst Du hoffentlich vom Sensor, den man damals zusammen mit dem Frauenhofer Institut entwickelt hat und von dem viele von uns gehofft hatten, dass er den Weg in die E-M1 Mark II findet.

    https://www.43rumors.com/is-this-the-new-e-m1ii-sensor-detailed-info-about-the-new-16mp-stacked-olympus-global-shutter-sensor/

    Aber wir hatten die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn der Sensor war damals noch nicht zu gebrauchen.

    mmh… 1+1= Judihujjii ! Die Wow erhält endlich den Sensor mit Global-Shutter auf den wir seit über 5 Jahren warten!

    Siehst Du, was Du mit Deinem heutigen Artikel angerichtet hast?
    😉

    1. Es ist mir absolut völlig egal, was Leute für Schlüsse ziehen. Das ist nicht meine Baustelle. Es gibt Leute, die aus der Tatsache, dass es einen Horizont gibt, folgern, dass die Erde eine Scheibe ist. Und ich muss auch nicht jede dieser Schlussfolgerungen debunken. Da hätte ich ziemlich viel zu tun…

      1. Mein Beitrag war ja wirklich nicht so ernst gemeint, wie Deine Reaktion darauf den Anschein macht.

        Dennoch die Frage: bleibst Du dabei, dass in der “Neuen” kein IMX 472 oder IMX 470 verbaut ist?

        1. Meine Quellen sagen “Nein”. Und da meine Quellen bislang immer korrekt waren, habe ich keine Veranlassung, meine Aussage zu ändern.

          1. Ich schliesse es auch nicht komplett aus. Und tatsächlich gibt es zwischen den geleakten Specs auf 43rumors und denen des IMX 472 einige Unterschiede:
            |
            Specs (FT5):
            https://www.43rumors.com/full-om-1-camera-specs-leaked/
            >> BSI stacked Live MOS
            Still Photo Recording image size
            22.9 MPix (total pixels)
            20.4 MPix (effective pixels)
            5184 x 3888 (active Pixels RAW + JPG)
            |
            IMX 472:
            https://www.sony-semicon.co.jp/products/common/pdf/IMX472-AAJK_Flyer.pdf
            >> BSI stacked CMOS
            5388 x 4256 (22.93 MPix total pixels)
            5324 x 4028 (21.46 MPix effective pixels)
            5280 x 3956 (20.89 MPix active pixels)
            |
            Falls dem so ist, wird sich dann schon in einem Monat zeigen, ob heutige Live MOS -Sensoren noch immer gegenüber CMOS-Sensoren einen Vorteil wichtigen Vorteil verbuchen können, wie zu den Zeiten als Olympus und Panasonic erstmals einen Live MOS Sensor in deren Kameras verbaut haben (E-330 sowie DMC-L1), beide Anfang 2006 angekündigt), weiss ich nicht.

            Damals schrieb man Live MOS Sensoren eine ähnlich gute Bildqualität wie einem FFT (Fullframeransfer) Sensor (wie in der E-1) zu, jedoch mit dem Vorteil, weniger Strom zu benötigen. CMOS Sensoren waren zwar auch energieeffizienter aber in Sachen Bildqualität eher 2. Wahl. Anbei ein interessanter Artikel dazu von der photoscala: https://www.photoscala.de/2006/02/27/der-live-mos-sensor/

            Das jetzt noch in einer Stacked BSI Version und wir haben die rumorte Verbesserung von 2 EV-Stufen (eine solche Aussage kann ich natürlich nicht ernst nehmen).

    1. Tja, es gibt Leute, die erfahren halt Dinge, die noch nicht veröffentlicht wurden. Nennt sich Journalisten. Geiles Konzept, was?

  4. Woraus Olympus (und OM) viel zu wenig machen ist die Sensorreinigung. Da sind sie m.E. die Nummer 1. Meine Olympus-Kameras sind die einzigen, bei denen ich noch nie den Sensor selbst reinigen musste. Merke ich immer wieder, wenn ich meine anderen Kameras benutze, wie schnell dort Staub auf dem Sensor sitzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.