Olympus Pressefotos

Während meiner Fahndung auf meiner Festplatte nach bestimmten Fotos sind mir Pressefotos von der Vorstellung der E-M5 in die Hände gefallen. Die Kamera, von der einige bei Olympus gesagt haben, sie habe Imaging den Hintern gerettet.

Wie man sieht – die Kamera ist nicht wirklich für Street oder für Birding gedacht. Und kucke da, ist auch verkauft worden. Und zwar gar nicht schlecht.

OK, die Zielgruppe wird hier schon sehr klar – kann man drüber diskutieren. Die Fotos sind übrigens kaum verwendet worden – auch ich habe die seinerzeit erst mal zur Seite geschoben. Auch weil Olympus es damals für eine gute Idee hielt, die JPGs in CMYK zu verteilen, was ein bisschen crazy aussieht bei Anzeigeprogrammen, die das nicht können.

Übrigens: die Bilder sind seinerzeit alle mit der E-5 und dem 35-100 gemacht. Damals…..

10 Replies to “Olympus Pressefotos”

      1. Hallo Michael,
        Danke für den Hintergrund. Leider wird die Nummer noch viel unverständlicher. Denn während Bailey ganz offensichtlich eine Pose vormacht – und mit einer Rolleiflex am Stativ hantiert – und bereits ein komplettes Lichtsetup am Start hat, hat die Olympusversion das mit dem Lichtsetup und dem Einstöpseln der Blitzköpfe und dem Pose vorgeben nicht so ganz drauf. Entweder die Leute wussten beim Fotografieren nicht, worauf es ankommt, oder das Model konnte das nicht. Kann auch sein, dass da das Mindset nicht passte, denn Bailey war bei der RAF und trägt auf dem Foto ein Militärunterhemd. Und eine grobe Netzstrumpfhose mit Fransenpuschelrock ist was anderes als die ausgesprochen biedere Midi-Dame mit grobem Karorock. (Drei Jahre nachdem der Minirock in London wiederentdeckt wurde.)

        1. Wenn man es aus technischer Sicht sieht ist Deine Anmerkung sicherlich richtig. Glücklicherweise ist Fotografie nicht nur technisch sondern auch subjektiv und emotional. Diejenigen, die das Originalbild kannten, haben damals die Anspielung verstanden.

          1. Verstehe ich das richtig: bei Olympus wird ein – schlechtes – Plagiat eines Fotos von Terry O’Neill als Werbung für eine neue Kamera verwendet? Geniert sich da eigentlich keiner?

  1. Ich bin mir ja relativ sicher, daß der Herr auf den Fotos ein (deutscher?) Schauspieler ist, eigentlich auch gar kein ganz unbekannter, aber ich komme nicht drauf, wer es ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.