Direkter Anschluss von Oly an PC über HDMI

Geht nicht. Warum? Weil ein PC normalerweise kein HDMI-In kann. Ein PC kann HDMI liefern, aber nicht entgegennehmen.

Um eine Oly an einen PC als Videoquelle anzuschließen, gibt es also mehrere Möglichkeiten:

Bei E-M5II, E-M1, E-M1II, E-M1III, E-M1X per USB und den Webcam-Beta-Treiber von Olympus. (UPDATE: Nein, das geht nicht. Man kann zwar den PC vom Datum her auf 2020 stellen, so dass der Treiber wieder funktioniert, aber mit falschem Datum kann man nicht streamen.)

Bei allen Olys mit HDMI-Ausgang per HDMI (Micro-HDMI-Ausgang) an einen Framegrabber, der das HDMI-Signal auf USB umsetzt. Ob das so ein kleiner Stick ist oder ein ATEM Mini ist, ist im Prinzip egal.

Im PC dann sammelt man das Signal über OBS Studio ein und mischt es mit anderen Quellen (z.B. lokale Videos, Screenshot, Mikrofon oder auch lokale Bilder) und gibt es dann an die “virtuelle Kamera” aus, die dann wiederum an Skype, Zoom, Jitsi oder YouTube das Signal weiterleitet.

17 Replies to “Direkter Anschluss von Oly an PC über HDMI”

  1. Hallo Reinhard,

    so wie es aussieht hat der WebCam Treiber von Olympus ein Verfallsdatum. Nachdem im Olympus Forum eine Nachricht kam, das der Treiber nicht mehr funktioniert, habe ich es mit meinen beiden Kameras, OMD EM1 MK1 und OMD M1 MK3, getestet. Ich habe zwei Rechner, bei denen es funktioniert hat, versucht.
    Weder in Skype, Zoom noch in OBS Studio bekommt man noch ein Bild. Der Treiber ist tot. Er wurde auch von der Olympus Web Site entfernt und inst nicht mehr Download bar.

    gruss

    Thilo

    1. Der Mac-Treiber ist sehr viel später auf den “Markt” gekommen. Kann sein, dass der erst zum 1.4. oder 1.7. den Dienst einstellt.

  2. Prinzipiell ist es keine komplett dumme Idee, den Beta-Treiber mit einem Verfallsdatum zu versehen. Das verhindert, dass Leute aus schierer Bequemlichkeit bis in alle Ewigkeit einen womöglich fehlerhaften Treiber benutzen und das irgendwann auf Olympus zurückfällt.

    Die Kehrseite der Medaille ist natürlich, dass man dann auch rechtzeitig eine neue Beta-Version zur Verfügung stellen sollte, die (außer ggf. anderen Verbesserungen) ein späteres Verfalldatum hat – oder halt eine endgültige Version ohne Verfalldatum. Da hat Olympus anscheinend ein bisschen geschlafen, aber wenn OMDS immer noch hinter der Idee steht und der existierende Beta-Treiber keine katastrophalen Probleme hat, um die sich gerade niemand kümmern kann, sollte es eigentlich nicht so das Problem sein, eine Version herauszugeben, die erst mal z.B. bis zum 31.3.2021 läuft.

    (Früher hätten wir mit einem Debugger die Stelle im Code gesucht, wo das Datum geprüft wird, und aus der Jahreszahl “2020” eine “9999” gemacht oder sowas, aber im Zeitalter von Code-Signaturen und so weiter ist das vermutlich nicht mehr ganz so einfach.)

  3. Der Vollständigkeit halber gibt es auch noch die Möglichkeit mit einer USB-Verbindung und gphoto2 (einem quelloffenen, frei verfügbaren Kamera-Fernsteuerungsprogramm). Das geht vermutlich bei genau den Kameras, bei denen auch der Webcam-Treiber funktioniert(e) und auch auf Plattformen (insbesondere Linux), die von dem Olympus-Webcam-Treiber nicht unterstützt werden.

    Auf diese Weise kriegt man keine 1080p-Auflösung, aber zumindest für Zoom & Co. braucht man das vielleicht auch gar nicht.

  4. Hallo Reinhard,

    ich habe vor kurzem auch die HDMI->USB Variante getestet, da diese Konverter mittlerweile supergünstig zu haben sind, war das auch kein besonderer Schmerz. Leider haben waren meine beiden Olys dabei etwas störrisch.

    E-P1 – noch nicht getestet, vermute Verhalten wie E-M10
    E-M10 – über HDMI kein Live-Bild
    PEN-F – Live Bild über HDMI, aber kein Ton (ich würde aber gerne die Mikrofone der Kamera verwenden)

    Gibt es eine Oly-Kamera, die mit dem Live-Bild auch Ton mit ausgibt?

    Viele Grüße,
    MIchael

    1. Ich habe es vorgestern bei der E-M1II probiert- die gibt bei Clean HDMI Ton mit aus. Das war ziemlich lästig, weil es dadurch dann heftiges Rückkopplungspfeifen vom Fernseher gegeben hat. So wie ich das sehe, müsste jede Kamera, die bei den HDMI-Parametern “Monitor” und “Speicher” hat, Ton mit ausgeben.

      1. Vielen Dank für die ultraschnelle Antwort. Den VIDEO-Ton kann man ja zum Glück in den Kamera-Settings abstellen um die Rückkopplung zu vermeiden. Ich wollte gerne eine kleine Videokonferenz-Lösung mit der Camera aufbauen. Schön wäre das “Recycling” der E-M10 für diesen Zweck gewesen.
        Da das “Monitor” Setting leider nur bei den höherpreisigen Olys möglich ist, wird das wohl eher nix, aus Kostengründen.

  5. Hallo Reinhard

    Ich habe mir ein ATEM Mini zulegt. Der Anschluss via HDMI funktioniert mit der E-M1 Mk2 einwandfrei.
    Habe versucht auch eine E-M1 Mk1 und eine E-M5 Mk1 anzuschliessen. Hier bekomme ich aber nur die Bildwiedergabe der Speicherkarte oder die Menu-Ansicht ins System. Genau gleich ist es, wenn ich einen Anschluss via CAM LINK 4K mache. Was mache ich falsch resp. was muss ich an den Kameras einstellen?
    Leider habe ich auch keinen Hinweis in Deinen hervorragenden Kamerabüchern gefunden.
    Danke für Deine Rückmeldung.

    Beste Grüsse vom Zürichsee
    Eric Labhard

  6. Danke für Deine rasche Rückmeldung. Hatte den sehr interessanten Artikel bereits gelesen und konnte in der E-M1 II die Batterieanzeige ausblenden. Bei der E-M1 und E-M5 könnte ich mit einem nicht einwandfreien Clean-HDMI-Signal (z.B. Batterieanzeige) gut leben. Aber ich bekomme überhaupt kein Live-Bild nur die Wiedergabeanzeige. Besteht da doch noch eine Chance für einen Live-Stream mit diesen alten Kameras oder geht das überhaupt nicht?

  7. Noch eine Ergänzung: Im letzten November konnte ich mit der E-M1 und dem Olympus Web-Cam Treiber auf USB gut arbeiten (inkl. Akkuanzeige im Bild).
    Der Wunsch wäre eben jetzt direkt mit HDMI am ATEM Mini ein Live-Bild zu kriegen.

    1. Sie machen es halt nicht. Du kriegst ein LiveBild über das USB-Composit-Video-Kabel, das beiliegt. Aber eben nur in PAL. Und nicht auf HDMI. Da brauchst Du einen Converter.Gibt’s für 20 Ocken.

      1. Danke für den Tip. Werde das gerne ausprobieren. Habe hier einen Converter für CHF 30 gefunden. Das AV-Kabel war nur bei der E-M5 dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.