Nachdem wir hier am Campingplatz an der Grenze zu Norwegen bereits schon wieder fast am Ende unseres Finnlandbesuches sind (und mich natürlich die Wirtin hier nach meinem perfekten “Hello, I’d like to stay for one night…” mit einem “Sprechen Sie auch Deutsch?” mit oberpfälzer Akzent begrüsst hat – sie stammt aus meinem Heimatlandkreis.) halt noch zwei Knipsbilderchen von Unterwegs -muss auch sein, und schließlich kann die PEN sowas ja auch.

Die obigen Rentierherden auf den Strassen – auf den Fernstrassen! – sorgen dafür, dass die Bremsen auf den langen, leeren Asphaltbändern nicht einrosten. Einige von der Sorte haben ein Gemüt wie gewisse LKW-Fahrer. Langsam dahintrotten und den Verkehr aufhalten, und wenn man dann überholen will, fangen Sie an zu beschleunigen – ist ja nur ‘ne Ente, die kann man doch locker ausgaloppieren. PEN sei Dank, umschalten auf Videomodus und die Verkehrssünder filmen… Nachdem sie meistens aus der Rentierzucht sind, haben sie teilweise sogar Nummernschilder. Dank Video kann man auch den Gang der Rentiere festhalten, bei dem man immer der Meinung ist, die einzelnen Beine hätten differierende Vorstellungen über Richtung und Geschwindigkeitder Fortbewegung und würden immer nur im letzten Augenblick vom Rumpf wieder überzeugt, sich nicht ein netteres Plätzchen zum Abhängen zu suchen.

Ach ja, Landschaft hat’s natürlich auch, schließlich hat ja Finnland tausend Seen – oder ein paar mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.