Firmware-Update-Probleme

Derzeit gibt es einige Probleme mit dem Firmware-Update bei der OM-1. Wer Sorge hat, ob es auch ihn betrifft, oder wer bereits ein Problem damit hat – etwa weil die Kamera keine Verbindung mehr zum PC aufbaut – einen Werksreset durchführen. Der Vorgang für den Werksreset hat sich seit den Zeiten der E-M1 nicht geändert und ist natürlich in meinen Büchern beschrieben. (Und natürlich auch entsprechend dutzendweise im Netz.)

Sobald es ein Problem beim Update gibt- aus welchem Grund auch immer – wird das in den Speicher der Kamera geschrieben und daraufhin weigert sich der Updater, eine Verbindung zur Kamera aufzubauen. Durch einen Werksreset wird dies gelöscht. Normalerweise läuft das Update dann ohne Probleme durch.

Wer Angst wegen seiner Einstellungen hat: die am besten als allererstes, VOR dem Updateversuch, mit OM Workspace auslesen und abspeichern.

Wer verhindern will, dass beim Update dauernd irgendwelche Explorer-Fenster aufgehen und den Inhalt der Speicherkarte anzeigen – Speicherkarte entfernen. Die ist für das Update nicht notwendig.

Und ja, als Verbindungsmodus ist „Speicher“ richtig.

Ach ja – der Akku sollte auch wirklich voll geladen sein. Ist der Akku zu leer, weigert sich die Kamera, das Update durchzuführen.

Und vorher das Update auf die neueste Workspace-Version durchführen.

Das Update in der Kamera – also wenn der freundliche Hinweis kommt, bloß die Finger von der Kamera zu lassen – dauert vergleichsweise lang. Vier, fünf Minuten sind absolut üblich. Man sollte da keine Hektik entwickeln. Das ging bei früheren Kameras schneller.

Und jetzt viel Glück beim Update – der AF ist einfach wirklich besser. Und während das Update läuft, einfach ein bisschen in die Sonne setzen.

8 Replies to “Firmware-Update-Probleme”

  1. Oh mann, nach ca. 9-10 Minuten hab ich den Stecker gezogen und jetzt geht die Kamera nicht mehr an, hätte ich doch bloß deinen Beitrag vorher gesehen. Kannte das nicht dass es so lange dauert. Gibt es jetzt noch ne Lösung oder hilt nur noch einschicken? Danke im Voraus

  2. Gestern konnte ich die anfangs März bestellte OM-1 bei einem Fotohändler in Stuttgart abholen.
    Dank Tipps mit der Speicherkarte raus und am Win 11 Rechner mit Kabel der E-M1 X und am USB-Hub (seitlich am Monitor) die Kamera erfolgreich auf 1.1 updaten. Das Ganze hatte zu meiner Überraschung nur 4 Minuten gedauert.

  3. Dass man mit dem Firmware-Update eine Kamera „töten“ kann, ist eine Schande für die Entwickler. Normalerweise trennt man den Bootloader von der eigentlichen Firmware. Der Bootloader tut nichts anderes, als Firmware von der Speicherkarte zu laden und ins EPROM (oder was auch immer) der Kamera zu laden. Egal was dabei schief läuft kann man es wiederholen. Der Bootloader selbst braucht seltenst ein Update.
    Zumindest wird das bei meinem Arbeitgeber so gemacht. Unsere Kunden würden nicht tolerieren, wenn Sie nach einem Software-Update Rechner zur Reparatur (d.h. Rücksetzen) ins Werk schicken müssten.

  4. Hallo,
    leider kann ich das Update nicht durchführen, da Workspace die Kamera nicht erkennt. Update von Workspace habe ich durchgeführt. Arbeite mit dem macbook pro, bisher alle updates (EM1 II, PenF) völlig problemlos. Finde keine Lösung. Kann vielleicht jemand helfen?
    Danke und Gruß
    Rudi

  5. Gestern meine OM-1 bekommen, Zusatzakku war auch dabei. Update ging problemlos (Win11) nur Uhrzeit und Datum waren weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.