An diesem Wochenende findet in Landshut das „Spektakel“ statt, ein Straßenmusikfestival nach dem Vorbild des Edinburgh Fringe. Da ist ziemlich Volk unterwegs, es gibt Foodtrucks mit Lecker Essen und alle paar Meter Musik oder Artistik. Das oben ist der Japaner Ichi, der in Landshut Deutschlandpremiere hatte. Experimentelle Musik ist fast noch untertrieben.

Ich habe mich wieder mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt und mir die Genehmigung geholt, zu fotografieren. Was nicht erwünscht ist, sind Fotografen, die sich eine halbe Stunde vor den Künstler setzen und ihn aus nächster Nähe abknipsen, aber in normalem Rahmen gibt’s keine Probleme. Ich hatte mein frisch repariertes FT 50-200 am Start und habe mal versucht, was bei Straßenkünstlern geht, ohne das Publikum erkennbar draufzukriegen.

Das hier ist die Gitarre und rechte Hand von Simeon J.Baker. Und die Kamera gehörte jemandem, der da mitgefilmt hat…. Auf der ganzen Veranstaltung habe ich eine Pentax 645Z gesehen (vom offiziellen Fotografen) und ansonsten Sony, einige Canon, teilweise mit den 20-300, eine Pana und ein paar wenige Nikons. Aber keine einzige Oly.

Der Geiger von Guappecartò. In diesem Fall von hinter der Bühne.

Und das ist Matsumoto Zoku. Vorne Beatboxer, hinten Didgeridoo. Die können auch anders, aber HipHop mit Didgerideoo ist schon extra Speziell.

Und nein, ich bin keinem der Künstler auf die Pelle gerückt. Mit 50-200 kann man gemütlich Abstand halten und trotzdem sein Foto bekommen. Das 40-150er wäre mir oft zu kurz gewesen. Teilweise habe ich auf Serienbild L und C-AF geschaltet, weil Straßenkünstler halt dann doch heftig in Bewegung sind. Hinterher ist halt großzügiges Wegwerfen angesagt.

3 Replies to “Spektakel Landshut”

  1. Hallo Reinhard!
    Wenn Du dieses Wocheende wieder in Landshut sein solltest können wir uns dort ja treffen. Würde mich freuen! Ich als ehemaliger Musiker bin immer sehr interessiert daran sie zu fotografieren.
    Viele Grüsse
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.