Chaumont, Haute Marne

In Chaumont war gestern „Le Grand Pardon“. Eine Feier, bei der es vordergründig um einen großen Ablass ging, den der Ort im 16. Jhd bekommen hat und seitdem jedes Jahr feiert. Wenn ich das richtig verstanden habe. Bei dieser Gelegenheit steigt die Fotografendichte in Chaumont erheblich an. Und man kann mal PopArt bei der touristischen Knipserei einsetzen. Denn jede Straße in der Altstadt ist in einer anderen Farbe geschmückt.

Die Geschäftsstraßen sowieso. Selbst die leerstehenden Läden werden geschmückt.

Auch wo’s keine Läden gibt. Hier übrigens HDR aus der Kamera.

Selbst die Hochhäuser – einheitlicher Blumenschmuck bis zum obersten Balkon. „Über die Toppen geflaggt“ nannte man das in der Seefahrt.

Ja. Selbst die Baustellen gehen nicht ohne:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.