Traditioneller Baustil

Jeder kennt die typischen roten Schwedenhäuser. Gertrud hat uns in Stockholm erzählt, dass das früher simpel billige Holzschutzfarbe war, die beim Bergbau als Abfall anfiel. Das Rot hat sich auch in Norwegen ausgebreitet. Die rote Farbe gibt’s aber auch als Blau – genauso knallig. Das sind dann die Traditionalisten. Das typische Norwegerhaus ist also Knallblau. Und das alte Norwegerhaus ist Schwarz. Und nicht mit glattgehobelten Brettern verkleidet, sondern als Block-“Hütte” aus ganzen Baumstämmen. Das Foto oben ist das Haupthaus eines ganzen Gehöftes bei Vågåmo – alles im gleichen Stil erbaut und im Gegensatz zu vielen “Museumsdörfern” noch in Betrieb.
Bei einem andern Haus kann man sehen, wie so ein Haus aussieht, wenn es innen entkernt wird. Auch die Innenwände bestehen aus ganzen Baumstämmen. Das ganze Haus ruht auf einem Kranz aus Steinen, der Boden des Ergeschosses hängt quasi bereits in der Luft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.