Nochmal Borgund

In der Stabkirche sind Foto- und Videoaufnahmen verboten. Und ich habe einen Zettel unterschrieben, dass ich die dort gemachten Aufnahmen nicht ins Internet stelle. Also gibt’s doch keine Fotos von den Spielereien mit der PEN. Wen’s interessiert, der kann mich ja auf einem der nächsten Oly-Usertreffen ansprechen.

Dafür gibt’s oben ein Foto mit etwas Gruselfaktor. Damit der Himmel nicht ausfrisst, ist die Belichtung ‘runtergedreht.

Und, um die ganze Sache wieder in die Relation zu rücken, ein Foto vom Visiter-Center aus. Nein. Das ist nicht das Modell, das ist das Original – und es sieht nicht nur so klein aus, es ist wirklich so klein. Auf den ganzen Fotos, die man im Internet so sieht, ist die Kirche immer mit fettem Weitwinkel bildfüllend abgelichtet, und wenn man dann vom Parkplatz kommt, fragt man sich, wo denn nun dieses berühmte, mehrstöckige Gebäude steht… Das schwarze Ding links davon ist übrigens der Glockenturm der Stabkirche und nebenbei der einzige seiner Sorte, der aus dem Mittelalter über geblieben ist – und heute noch in Gebrauch ist. Allerdings nun für die rote Stabkirche im Hintergrund. Die innen auch sehr schön ist. Und für die habe ich nicht unterschrieben, deshalb gibt’s ein DRI….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.