Kamerabücher-Updates

Es ist mal wieder so weit. Nachdem im Dezember Olympus die Firmware-Updates geliefert hat, habe ich jetzt die dazugehörigen Bücherupdates geschrieben.

E-M1II, E-M1III, E-M1X und E-M5III. Alle nochmal durchgesehen und auch aktuelle Entwicklungen berücksichtigt.

Alle, die den booksagain-Newsletter im Shop abonniert haben, (im Kundenkonto anmelden und dann nach links unten scrollen, da ist die Newsletter-Anmeldung) wissen das schon, die bekommen solche Infos immer schon am Vortag.

Gestern hat mich jemand angemailt, ich würde ja sicher die Konkurrenzprodukte kennen, was denn der Unterschied zwischen meinen Büchern und denen der Konkurrenz sei. Nachdem ich ihm mitgeteilt habe, dass meine Bücher dicker und aktueller seien, hat er sich nicht mehr gerührt.

Denn natürlich weiß ich nicht, wie die Bücher von Herrn Späth aussehen – oder von Frau Spona. Bei Frau Spona kann ich zwar “ins Buch blicken”, aber da ich meistens meine Bücher vor der Konkurrenz rausbringe – ich spare mir mit den PDFs ja den ganzen Druckoverhead – sind die für mich ziemlich irrelevant. Denn egal was sie geschrieben haben – meine sind ja schon “in the wild”. Ich kann also nicht mal spicken. Ich muss mich also auf die Meinung anderer verlassen, die mir einen “belehrenden” Stil und mehr Tiefgang bescheinigen.

Ich denke, ich weiß mittlerweile, warum ich mit meinen Büchern manchen auf die Zehen trete. Ich beziehe darin klar Stellung zu gewissen Dingen. Ebenso wie hier im Blog. Wie auch in meinen Seminaren. Das passt nicht jedem. Aber für mich ist Fotografie eine Art der Kommunikation mit der Umwelt. Diese Kommunikation kann man freundlich und kooperativ gestalten, oder egoistisch. Es gibt aber eben auch Unfallknipser und Katastrophentouristen. Und es liegt in der Natur der Sache, dass die für ihr Hobby auch Kameras verwenden, für die sie eventuell eine Anleitung brauchen. Und wenn da drin steht, dass das, was sie machen, keine wirklich dolle Idee ist, dann verstehe wiederum ich, dass sie den Autor Scheiße finden – und lieber zu einem greifen, der lediglich die technische Seite der Sache diskutiert.

Deswegen gibt’s ja unterschiedliche Autoren. Und das ist gut so.

19 Replies to “Kamerabücher-Updates”

  1. Danke Reinhard, dass Du die E-M1X auf V2.003 (hab’s mir neu gekauft, da mein Kontingent zum Download abgelaufen war!) überarbeitet hast!

  2. Auch von mir ganz herzlichen Dank für den hervorragenden Service.
    Ist nicht selbstverständlich.

  3. Ich muss hier auch mal Danke sagen.
    Fand das Buch (E-M5 III) zu dem Preis schon super, aber so ein Update-Service ist echt ganz große Klasse. Also… Vielen Dank!

  4. Wo gibt es sowas sonst noch: Eine Firma, die ihre Kameras immer wieder mit kostenlosen updates aktualisiert und vor allem ein Autor, der seine schon veröffentlichten Kamerabücher nach wichtigen updates nochmals durchsieht und auf den aktuellen Stand bringt – ohne Honorar dafür zu verlangen.
    Danke Reinhard – So jemand wie Dich gibt es nur einmal
    Gruß Lutz

  5. Ich glaube, die Kälte hat das Gehirn geschrumpft … wenn ich in meinen Downloadbereich gehe, sehe ich nur die Möglichkeit, das EM1 Mark III, Version 1.0 – Buch downzuloaden. Muss ich einen neuen Kauf tätigen für die aktualisierte Version?

    Beste Grüße
    Claudia

    1. Nein. Du hast 1.0 gekauft. Aber da steht zwar 1.0 drauf, aber da ist 1.4 drin…. (Deine Rechnung kann ich ja im Nachhinein nicht ändern…)

  6. Sehr geehrter Herr Wagner,

    man erkennt Profi an der Vorgehensweise. Viele Dank für Ihre Hilfe. Jetzt kann ich wieder meine Bücher-Updates voll nutzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jacek

  7. Lieber Reinhard,

    auch von meiner Seite aus möchte ich mich für dieses tollen Service bedanken.

    Grüße
    Christian

  8. Servus ,
    ich habe das Buch zur M1 Mk III in high res herunter geladen , kann es aber nicht mit dem Mac verarbeiten , da angeblich das PDF zu groß ist . Wie komme ich da weiter ?
    (zum Verständnis , der Epson XP 15000 druckt nur Duplex mit PC , ergo muß ich die große PDF Datei in words umwandeln , um erst die Ungeraden und dann die Geraden Seiten erneut zu drucken . Wie komme ich an ein “high res” word Dokument , um den Druck in der gewünschten Qualität zu erhalten ?
    Danke
    Dr Basting

    1. Nehmen Sie einen PDF-Reader, der gerade und ungerade Seiten getrennt drucken kann.

        1. Beim Druckdialog des Readers gibt es – zumindest bei Win – den Abschnitt “Zu druckende Seiten” und dort “weitere Optionen” und dort kann man gerade/ungerade Seiten auswählen. Sollte eigentlich bei Mac auch funktionieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.