FW-Update E-M1II V3.0

Seit heute morgen gibt es ein FW-Update für die E-M1II. V3.0.

Neben dem überfälligen Artfilter Polaroid gibt’s vor allem Änderungen beim Autofokus. Und eine der wirklich wesentlichen Änderungen betrifft das AF-Feld mit mFT-Objektiven.

Bei FT-Objektiven hatte die E-M1II FW2,3 ein ziemlich zuverlässiges Nearest is Best, kleiner Haken dran: beim normalen AF-Feld berücksichtigten die Phasen-AF-Linien einen Bereich, der größer war, als das eigentliche Feld. Durch irgendwas durchzielen, war ein bisschen tricky, da kam es manchmal drauf an, ob man von der Naheinstellung oder von der Ferneinstellung kam.

Das ist jetzt geändert. Bei FT-Objektiven endet der empfindliche Bereich am grünen Rand des AF-Feldes.

Mit mFT-Objektiven war das Gegenteil der Fall. Das Motiv musste einen signifikanten Teil des Feldes überdecken, sonst nahm sich die Kamera den Hintergrund.

Auch das ist jetzt geändert. Das Verhalten bei FT und mFT ist jetzt fast identisch, nur dass die mFT-Objektive einen ganzen Schwung schneller sind. Sowohl das kleine Feld, als auch das normale Feld, als auch die Gruppen reagieren jetzt sehr deutlich genauer auf die Feldbegrenzungen und liefern „Nearest is Best“. Wenn man an den Vogel im Geäst ran will, muss man den kleinen AF-Punkt wählen und genau zielen.

Der AF ist damit erheblich zuverlässiger geworden. Die Einstellungen der Kamera bleiben beim Update erhalten – außer halt die Anzeigesprache. Die wird auf Englisch geändert.

Bislang noch keine Nachteile. Die Kamera reagiert meiner Meinung nach flotter, der AF ist zuverlässiger.

Updaten!

Pablo am Schliersee mit ArtFilter Sofortfilm.

18 Replies to “FW-Update E-M1II V3.0”

  1. Cool, danke für die Info. Wie sieht es denn mit dem Augensensor aus? Ist der jetzt auch bei abgeklapptem Display aktiv, wie bei der X? Sowas könnte man ja eigentlich per Menü einstellbar machen.

    1. Gestern Abend mehrmals laut ausgerufen. Display ausgeklappt und auf Bauchhöhe versucht einige Fotos zu machen (wie vor dem Update auch) und der verdammte augensensor schaltet den Sucher ein. Wer hat diesen Schwachsinn verbrochen?

      1. Keine Ahnung, wer das war. Wahrscheinlich könnte ich den Namen nicht mal schreiben, selbst wenn ich ihn wüsste. Aber ich habe bereits weitergegeben, dass da ein paar Leute nicht sehr glücklich drüber sind….
        Ich hab jetzt auf oly-e.de ne Umfrage gestartet um mal abzuklären, wie groß der Prozentsatz derjenigen ist, die das Feature toll finden.

        1. Danke! Gute Idee.

          Mir fällt gerade auf, daß ich die Smileys hier in den Kommentaren nicht sehe, weil die als eigene Schrift von Google eingebunden werden (und mein Browser das blockiert). Das ist zwar weit verbreitet, aber kann es damit nicht Probleme wegen der DSGVO geben? Ich dachte, ich hätte da neulich irgendwo etwas gelesen.

          1. Erwischt. Ja. Google liefert zwar die Schriften, kassiert dafür aber die IP. Ich hab’s einfach noch nicht geschafft, bei meinen ganzen Webpräsenzen die Google-Schriften zu ersetzen. Das mache ich, wenn ich alle WordPress-Themes vereinheitliche. Sorry dafür. Time is monkey….

          2. Hallo Reinhard,
            das Problem kannst Du beheben, indem Du die Schriften einfach auf Deinen Server kopierst und die Einbinde-Links entsprechend „entgooglest“

  2. Sehr interssante Neuerungen. MX ist kein Musthave mehr 😉

    Zum Verständnis zum Focusstacking:
    Beim 8-Bild Focusstacking ging die Einstellung 3 Bilder (oder waren es nur 2 ? ) zurück und dann den Rest nach Vorne. Wie ist es nun beim 3er, 5er usw.Stacking?
    Ich nehme an bei mehr als 8 Bildern ist es wie bisher (3 Bilder zurück). Wer weiss schon was Genaues? Ich hab den Eindruck dass es nur noch einen Schritt zurück geht!

    Bernd

    1. Glückwunsch. Du hast hiermit den 1000sten Kommentar gepostet!!!

      5 Bilder: 1 zurück
      7 Bilder: 2 zurück
      8 Bilder: 2 zurück
      9 Bilder: 3 zurück
      11 Bider: 3 zurück
      13 Bilder: 4 zurück
      15 Bilder: 5 zurück
      Es kann sein, dass bei Dir nur ein Schritt zurück geht weil die Schärfentiefen entsprechend sind, oder das Objektiv an der Naheinstellgrenze rumschrammt.

  3. Noch mal kurz zur Augensensorthematik!
    Drückt auf den Live View Knopf links neben dem Sucher etwas länger dann kommt da eine Anzeige um den Augensensor zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

    1. Jo. Schon klar. Aber wenn Du dann das Display einklappst, musst Du jedesmal, wenn Du die Kamera ans Auge nimmst, wieder Knöpfchen drücken. Klar kriegt man das irgendwie gebacken. Wenn man den Sensor abschaltet, kann man auch einfach das Display immer mit dem Display zur Kamera einklappen. Das schaltet auch auf den Sucher um.

      1. Na ja, irgendwas ist ja immer. Vielleicht nimmt sich Olympus der Sache ja noch an und stellt das wieder um. Aber im Großen und Ganzen halt ich die Änderungen durch das Update und soweit ich sie schon schon ausprobiert habe für einen Fortschritt der die E-M1 Mark II doch noch einmal ordentlich aufwertet.

  4. Beim Bracketing habe ich mich darüber gefreut, dass die Kamera jetzt den Bildausschnitt vorab in einem feinen Rahmen anzeigt (bisher musste man raten und probieren) und dass das zusammengesetzte JPG-Bild nun am Ende der Bildreihe steht und nicht an dritter Stelle (wenn man mit RAW aufnimmt).

  5. Hallo,
    hat sich das Verhalten des C-AF nach den Update verändert?
    Ich habe den Eindruck. dass er nun bei sich nicht bewegenden Objekten die Schärfe auf den Punkt hält. Quasi genau so, wie der S-AF. Wenn meine Beobachtung stimmt, könnte man den C-AF in vielen Fällen als Alternative zum S-AF verwenden.
    Viele Grüße
    Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.